Wie gestalte ich die perfekte Einladungskarte?

In 5 Schritten zur perfekten Hochzeitseinladung

Es gibt Fehler, die man vermeiden kann, wenn man ein paar wichtige Schritte beim Gestalten der Hochzeitseinladung beachtet. Dabei geht es nicht nur um die Farbauswahl oder die Schriftart, sondern auch ganz besonders um die perfekte Kombination aus Text und Bild. Ich möchte euch fünf einfach Schritte vorstellen, die dabei helfen eure Einladungskarte zu perfektionieren.

5_Schritte_zur_perfekten_Hochzeitseinladung

1. Zeigt euch

Ein Text kann sehr wirkungsvoll sein, wenn man eine schöne Schriftart wählt und wichtige Infos erwähnt, aber ein Bild spricht mehr als 1000 Worte. Viele eurer Gäste werden zum ersten Mal ein Foto von euch als Paar sehen und einen Blick auf euch als Paar gewinnen. Den Eindruck, den ihr damit vermittelt wird auch eure Hochzeit prägen, denn an dem Tag geht es nur um euch beide und das ist auch das was die Gäste sehen wollen – ein verliebtes Paar. Scheut euch nicht ein kleines Paarshooting zu machen, das das Knistern und die Aufregung vor so einem großen Event zeigt.

2. Wählt die passenden Farben

Die passende Farbkombination macht enorm viel aus bei der Wirkung eurer Karte, aber nicht nur das! Ihr könnt die Farben eurer Blumen und Deko in die Einladungskarte einfließen lassen und ein harmonisches Bild für den großen Tag erzeugen. Die Gäste werden sich wohl fühlen, wenn Sie gewisse Dinge wiedererkennen, auch wenn es nicht bewusst passiert. Die Einladungskarte ist der Einstieg in das Event und der erste Kontakt zu eurem großen Tag.

3. Gebt alle wichtigen Infos

An welchem Tag findet das Event statt? Wo sollen die Gäste hinkommen? Was ist zu welcher Uhrzeit geplant? Welchen Dresscode wünscht ihr euch? Bei wem können Sich die Gäste melden, wenn Sie eine Überraschung planen? Wem sollen sie bescheid sagen, ob und mit wie vielen Personen sie erscheinen?

Es mag banal klingen diese Dinge aufzuzählen, aber das sind die Infos die im Text nicht fehlen dürfen. Es kann hilfreich sein, sich für die Hochzeit eine E-Mailadresse einzurichten, um im Blick zu haben, welche Dienstleister man angefragt hat und auch um die Zu- und Absagen zu verwalten. Diese Mailadresse gehört auf jeden Fall auch auf eure Einladung.

Wenn ihr euch wünscht, dass eure Gäste in Abendgarderobe kommen, dürft ihr das gerne sagen. Auch wenn alle Gäste in bestimmten Farben gekleidet sein sollen, ist das eine schöne Idee, die ihr auf der Einladungskarte nennen solltet.

Ganz wichtig: Setzt eine Deadline, bis wann die Gäste zu oder Absagen sollen, damit ihr wisst wie viele Stühle ihr braucht und der Caterer weiß, für wie viele Gäste gekocht werden soll.

4. Lasst jemanden Korrektur lesen

Wenn die Tante anruft und alles was sie zu der Einladungskarte sagt ist, da ist aber ein Rechtschreibfehler, ist die Enttäuschung groß. Das ist natürlich nicht der Eindruck den ihr mit eurer Karte vermitteln wollt, also nehmt euch die Zeit und bittet jemanden den Text nochmal Korrektur zu lesen. Wäre das nicht der perfekte erste Job für die Trauzeugen?

5. Wählt einen schönen Umschlag

Das Erste das eure Gäste sehen werden, ist der Umschlag. Auch den kann man sorgfältig auswählen und ein stimmiges Bild vermitteln. Er sollte farblich zu der Einladung passen und am besten mit einer schönen Briefmarke versehen sein, wenn ihr die Einladungen nicht persönlich übergebt.

Wählt den richtigen Dienstleister: Wenn Euer großer Tag bevorsteht und ihr Unterstützung bei euren Einladungskarten braucht, meldet euch gerne bei mir und wir erstellen das perfekte Design für eure Hochzeitseinladung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.